wiwo.de: Facebooks schlimmster Alptraum

jugendschutz.net

Der neue Trend heißt Privatspäre: Während Online-Netzwerke wie Facebook die privaten Informationen ihrer Nutzer immer unverblümter für Werbezwecke ausschlachten und unkontrolliert nach außen geben, setzen Neulinge wie Piczo.com bewusst auf Kontrolle und Privatsphäre. In Deutschland sind die Nutzerzahlen der auf Teenager spezialisierten Web2.0-Plattform in nur knapp zwölf Monaten von Null auf über 2 Millionen gestiegen und greift Seiten wie Bebo, Myspace, Facebook oder SchülerVZ an. Weltweit hat das 2004 gegründete Unternehmen aus San Francisco laut Comscore bereits mehr zwölf Millionen Unique User (eindeutig unterscheidbare Nutzer) und über eine Milliarde Seitenaufrufe monatlich.
[...]
Der Kinder- und Jugendschutz hat durch die zahlreichen und unkontrolliert wachsenden sozialen Netzwerke mit ihren offenen Schnittstellen längst einen kritischen Punkt überschritten. Weltweit nehmen es die die Betreiber zahlreicher Netzwerke mit Jugendschutz nicht so genau. Kontrollen der Anmeldepersonalien werden nicht vorgenommen, weil es das Wachstum behindern könnte, Pornografie und illegale Inhalte werden so auch für Minderjährige leicht zugänglich.