t-online.de: Schlechtes Jahresende für "Second Life"

jugendschutz.net

Guter Anfang, schlechtes Ende: Noch bevor 2007 vorbei war, musste Second Life-Betreiber Linden Lab gleich vier herbe Rückschläge verkraften. Mitte Dezember gaben der Internet-Riese AOL sowie der Auto-Gigant Pontiac quasi gleichzeitig ihre Präsenzen in der Zweitwelt auf. [...] Coca Cola eröffnet jedoch keine Sim in Second Life, sondern startet beim Konkurrenten There. [...] Einen großen Vorteil von There sahen die Coke-Macher sicherlich in der Moderation der virtuellen Welt. Im Gegensatz zu Second Life entspricht diese nämlich den strengen "PG13"-Richtlinien und ist damit auch für minderjährige Nutzer geeignet.SL dagegen erboste in der Vergangenheit mehrfach Jugendschützer und Gesetzeshüter.