merkur.de: Online-Communities - Tanz um den goldenen User

jugendschutz.net

MySpace hat über 200 Millionen Nutzer weltweit, ein Vielfaches dessen, was das Internetportal AOL zu seinen Glanzzeiten erreichte. YouTube hat über 100 Millionen, beim bislang auf die englischsprachige Studentenwelt fokussierten Facebook sind es 60 Millionen. Das deutschsprachige Pendant zu Facebook, StudiVZ, soll vier Millionen Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben.[...]
Schon diese schiere Masse und die vornehmlich junge Klientel macht Social Networks für Medienkonzerne interessant. Mehr noch: Vor allem bei MySpace und Facebook werden diese Multimillionen an sich anonymer Nutzer personalisiert. Das gehört sogar zum "Geschäftsmodell". Die Nutzer selbst geben ihre "Profile" ein, zur Selbstdarstellung und Kontaktpflege. Sie verraten Wohnort und Alter, Musikvorlieben oder bevorzugte Treffs.