ksta.de: LizzyNet geht neue Wege

jugendschutz.net

Auf die zunehmenden Sicherheitsprobleme im Internet hat die Online-Community für Mädchen und junge Frauen LizzyNet vor einem Jahr mit der Handyverifizierung reagiert. Wer Mitglied der Community werden will, muss jetzt zusätzlich zu Name und Ort auch seine Handynummer angeben, auf die dann das Passwort geschickt wird. Seitdem gibt es bei LizzyNet kaum noch Störenfriede. "Das ist eine Hemmschwelle für all diejenigen, die wir auf der Seite nicht haben wollen", sagt Leiterin Ulrike Schmidt. Denn über die Handynummer kann die Polizei im Ernstfall herausfinden, wer sich hinter unerwünschten Angriffen verbirgt.