heise: Grüne wollen Suchtpotenzial von Online-Rollenspielen bekämpfen

jugendschutz.net

Die Fraktion der Grünen im Bundestag hat einen Antrag (PDF-Datei) ins Parlament eingebracht, wonach die Bundesregierung schärfer gegen die angeblich zunehmende Medienabhängigkeit vorgehen soll. Im Blickfeld hat die Oppositionspartei dabei vor allem das Internet. Studien zufolge würden etwa drei bis sechs Prozent der Nutzer als "onlinesüchtig" und noch einmal so viele als "stark suchtgefährdet" gelten. Jüngste Forschungsergebnisse setzen die Zahlen sogar noch höher an. Beratungsstellen erkennen dem Papier nach zudem zunehmend "andere Formen der Mediensucht" wie die "übermäßige Teilnahme" an Chats oder Online-Spielen sowie den "übermäßigen Konsum" von Pornographie im Internet.
[...]
Eine "besondere Abhängigkeitsgefahr" sieht die Oppositionspartei in Online-Rollenspielen wie World of Warcraft. Suchtpotenzial hätten dabei vor allem der ununterbrochene Spielverlauf und die Konzeption. Es werde eine Bindung hergestellt, der sich insbesondere jüngere Menschen oft nur schwer entziehen könnten.