derStandard.at: Gamen gegen Faschisten im Egoshooter

jugendschutz.net

Gegen den Faschismus setzt sich die Organisation Antifa-Gaming ein - Denn Rechtsextremisten instrumentalisieren Egoshooter für ideologische Propaganda. (...) "Man kann während des Online-Gamings untereinander chatten, und viele missbrauchen das", erklärt Michael*, Gründer der Organisation Antifa-Gaming. Denn Neonazis haben registriert, wie sie das Internet als perfekte Plattform für die Verbreitung ihrer Ideologien nutzen können. Antifa-Gaming spricht von einer Zunahme an politischen Aktivitäten vonseiten rechtsextremer Online-Spieler.