sueddeutsche.de: SchülerVZ - Beleidigt und geflogen

jugendschutz.net

Lästereien auf dem Pausenhof sind witzig, Beleidigungen in SchülerVZ können ganz schnell ernst werden. Das mussten jetzt zwei Realschülerinnen aus Bad Kissingen feststellen: Sie beledidigten auf der Plattform offen einen Lehrer und eine Lehrerin.[...]
"Mir ist noch ein weiterer Fall bekannt, wo man einen Schülerverweis aussprechen wollte. Den konnten die Eltern aber verhindern", sagt Philippe Gröschel, Jugendschutzbeauftragter des SchülerVZ.
Das Portal hat drei Millionen Mitglieder. Pro Tag gehen 3000 Mails ein, in denen Inhalte beanstandet werden. Bei der Hälfte der Beweschwerden gibt es Konsequenzen. Pornographische Bilder, Mobbing-Gruppen oder ähnliche Verstöße gegen den Verhaltenskodex sind häufig das Problem.