heise: Virtuelle Welten für Kinder werfen zahlreiche Fragen auf

jugendschutz.net

Auf der Virtual Worlds Conference 2008 in New York gaben die Erfolgsmeldungen der auf Kinder und Jugendliche zugeschnittenen virtuellen Welten den Ton an. Etablierte Anbieter stellten in New York neue Projekte vor. Doch werfen die Plattformen für Kids auch ethische und rechtliche Fragen auf. [...]
In den USA soll der Children's Online Privacy Protection Act (COPPA) für einen gewissen Schutz von Kindern unter 13 Jahren sorgen. Nach dem COPPA muss beispielsweise eine Privacy Policy aufgestellt werden. Zudem sind Regeln enthalten, wann und auf welche Weise die Erziehungsberechtigten zustimmen müssen, wenn Kinder ein Online-Angebot nutzen möchten.