welt.de: Kinder am PC kontrollieren, ohne zu behindern

jugendschutz.net

Etwa zwei Drittel der Sechs- bis 13-Jährigen geht regelmäßig ins Internet. Dort stoßen sie auch auf Pornografie und Gewalt.[...]
Viele Eltern sind verunsichert: Einerseits wollen sie ihren Kindern das Websurfen erlauben, schließlich muss das Kind den Umgang mit dem Medium lernen. Andererseits wollen sie die Kleinen vor den dunklen Seiten des Internets und jugendgefährdenden Computerspielen bewahren, ohne als nervige Kontrolleure aufzutreten und das Vertrauensverhältnis zu zerstören.