mainpost.de: Schulverweis ist berechtigt

jugendschutz.net

Im Streitfall um den Verweis einer 14-jährigen Realschülerin aus Bad Kissingen, die im Internet-Forum schülerVZ zwei Lehrer beleidigt hatte, hat sich das Kultusministerium uneingeschränkt hinter die Entscheidung der Schule gestellt. "Die von Ihrer Tochter ins Internet eingestellten beziehungsweise dort zu verantwortenden Beleidigungen berechtigten die Schule, die Entlassung auch ohne vorherige Androhung auszusprechen", erklärte Staatssekretär Bernd Sibler in einem Schreiben an die Eltern der betroffenen Schülerin.