fr-online.de: Viele Kinder surfen auf Problem-Sites

jugendschutz.net

Acht Prozent der deutschen Kinder, die durchs Internet surfen, sind nach eigenen Angaben schon einmal auf Seiten mit brutalen, pornografischen oder rechtsextremen Inhalten gelandet.

Laut einer Umfrage im Auftrag des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (mpfs) berichteten außerdem sieben Prozent der Eltern junger Internetnutzer, ihr Nachwuchs sei schon einmal - oft unabsichtlich - auf solche problematischen Seiten gestoßen. Insgesamt haben gut drei Viertel aller Kinder Erfahrungen mit dem weltweiten Datennetz, teilte der mpfs in Mainz mit.