focus: Opferfamilien fordern juristische Konsequenzen

jugendschutz.net

Winnenden ist eine Gruppe von Hinterbliebenen an die Öffentlichkeit gegangen. In einem offenen Brief an Politik und Justiz fordern sie Konsequenzen: Verschärfung des Waffenrechts, Verbot von gewaltverherrlichenden Computerspielen und mehr Jugendschutz im Internet.
[...]
"Spiele, ob über Internet oder auf dem PC, die zum Ziel haben, möglichst viele Menschen umzubringen, gehören verboten." Zudem mahnen sie einen verbesserten Jugendschutz im Internet an. Es dürfe nicht sein, dass sich junge Menschen anonym gegenseitig aufhetzten und zu Gewalteskalationen aufforderten. Medien sollten nach Gewaltexzessen wie in Winnenden "dazu verpflichtet werden, den Täter zu anonymisieren".