heise: Brüssel - Handy-Branche soll Kinder besser schützen

jugendschutz.net

Die Hälfte aller Eltern in der Europäischen Union befürchtet einer Umfrage zufolge, dass ihre Kinder auf dem Handy Sex- und Gewaltfilme sehen oder Opfer von Mobbing werden könnten. Die EU-Kommission will deshalb die Mobilfunkbetreiber stärker in die Pflicht nehmen. "Jugendschutz ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit", sagte EU-Medienkommissarin Viviane Reding. Schwarze Schafe seien Luxemburg, Finnland, Estland und Zypern, wo es keinen nationalen Verhaltenskodex für die Handy-Branche gebe. Auch Belgien müsse seine Regeln nachbessern.