heise: Die Junge Union NRW fordert stärkere Überwachung von Online-Videoportalen

jugendschutz.net

Die Junge Union in Nordrhein-Westfalen sieht eine steigende Zahl von gewaltverherrlichenden Jugend-Foren im Internet. Laut einem Bericht der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) fordern die Jungpolitiker, dass Foren und Blogs von Jugendbanden konsequent aufgespürt und gesperrt, die Anbieter der Seiten mit Strafen belegt werden. Die JU hat es auch auf Online-Videoportale abgesehen, in denen immer öfter jugendliche Gewalttäter Handy-Videos von Schlägereien und Drohbriefe veröffentlichten.
[...]
Das Hochladen und das Anschauen solcher Videos könne erschwert werden, zum Beispiel indem sich jeder Nutzer erst mit voller Anschrift und seiner Personalausweisnummer registrieren müsse.