recklinghaeuser-zeitung.de: Neonazis auf Menschenjagd

jugendschutz.net

Sie sind dunkel gekleidet und agieren aus dem Dunkel der Anonymität heraus. Eine Neonazi-Horde war am Montagabend in König Ludwig auf Menschenjagd. Ihr Ziel: Ein erst am Freitag noch zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilter Sexualstraftäter. [...] Ausgangspunkt ist eine Pseudo-Initiative, die sich angeblich dem "Kinderschutz" verschrieben hat. Sie ist in den Untiefen des Internet angesiedelt, rasch erschließt sich, worum es wirklich geht. Namentlich steht niemand für die vermeintliche "Kinderschutz"-Seite, es gibt nur eine Telefonnummer. Bei Anruf läuft ein Band: "Projekt: Nein zum Wahlrecht für Ausländer". Die Internet-Seite liegt auf einem Server mit diversen Nazi-Inhalten - wer lang genug klickt, landet bei brauner Propaganda und NS-Kitsch. Im Angebot sind auch Zwillen nebst Stahlkugeln als Munition.