AFP: BGH - Kindesmissbrauch per Internet strafbar

jugendschutz.net

Sexualtäter können selbst dann wegen Kindesmissbrauchs bestraft werden, wenn sie zu ihren Opfern nur Kontakt über das Internet hatten. Eine unmittelbare "räumliche Nähe" sei dafür keine Voraussetzung, entschied der Bundesgerichtshof (BGH). Das Gericht bestätigte damit die Verurteilung eines Exhibitionisten zu eineinhalb Jahren Haft, der per Internet und Webcam Kontakt mit Mädchen in Belgien hatte. Laut Gericht onanierte er vor der Kamera und erregte sich daran, dass die Kinder dies sahen.