abendzeitung.de: Teenie-Trend - Sex-Bilder aufs Handy

jugendschutz.net

20 Prozent aller Jugendlichen versenden per Handy aufreizende Aufnahmen - von sich selbst. Welche Gefahren Medienexperten beim "Sexting" sehen.
[...]
Hierzulande widmet sich vor allem der Münchner Jugendforscher Axel Dammler dem Phänomen. Belastbare Zahlen gibt es bislang keine. Einen Anhaltspunkt liefert aber die "Dr.-Sommer-Studie", die Dammler mit seinem Institut durchgeführt hat: Fast jeder Fünfte zwischen 11 und 17 gibt darin an, mindestens einmal "nackt oder leicht bekleidet" fotografiert worden zu sein. Bei den Mädchen sind es sogar 25 Prozent.