heise: Straffreiheit für Cyber-Bullying

jugendschutz.net

Ein Bundesrichter aus Los Angeles hat das Urteil gegen die 50-jährige Lori Drew aus Missouri aufgehoben, die Ende letzten Jahres wegen Cyber-Bullyings mit tödlichem Ausgang angeklagt worden war. Drew hatte gemeinsam mit ihrer 13-jährigen Tochter unter falscher Identität eine Freundin ihrer Tochter, Megan Meier, im Netzwerk MySpace gemobbt. Auf die Schmährede hin, die Welt werde ohne sie ein besserer Ort sein, hatte sich Megan im Oktober 2006 das Leben genommen.