NZZ Online: Konsequentes Vorgehen gegen Kinderpornografie lohnt sich

jugendschutz.net

Konsequentes Vorgehen gegen Kinderpornografie lohnt sich. Einmal erwischte Konsumenten werden in der Regel nicht rückfällig.

Der Forensiker Frank Urbaniok und sein Team aus dem Psychiatrisch-Psychologischen Dienst haben am Dienstag eine Studie über Konsumenten von Kinderpornografie vorgestellt. Fazit: Konsequente Repression lohnt sich, denn wer einmal erwischt wird, macht sich in der Regel nicht nochmals schuldig - und begeht auch keine handgreiflichen Delikte.