intern.de: Britische Psychiater ächten Pro-Ana-Sites

jugendschutz.net

Das Royal College of Psychiatrists, der bedeutendste Berufsverband britischer Psychiater, fordert die Regierung des Landes dringend auf, junge Menschen vom Besuch von Internet-Auftritten abzuhalten, auf denen krankhafte Essstörungen propagiert werden. Der Verband empfiehlt, dass solche Sites ähnlich geächtet werden, wie es beispielsweise bei Gewalt verherrlichenden Sites der Fall ist.