onlinespiele-news.de: Jugendschutz bei australischen Onlinespielen

jugendschutz.net

Australische Organisationen fordern eine Ausweitung ihrer Zuständigkeiten um Minderjährige besser vor Gewaltdarstellungen bei Onlinespielen zu schützen. [...] Bisher waren die klassischen Kontrollinstanzen nicht für die Freigabe von Onlinespielen zuständig. Das soll sich jetzt ändern. Die ESRB fordert als privatwirtschaftliche Organisation ebenso strengere Maßnahmen wie das Classification Board. Bei letzterem handelt es sich um eine öffentlich-rechtliche Einrichtung in Australien. Sie wünschen sich eine Ausweitung ihrer Zuständigkeiten speziell für iPhone-Applikationen, aber auch generell für das Onlinespiele-Segment.
Computerspiele dürfen bisher nur vertrieben werden, wenn sie harmlos genug für die spezifische Freigabe MA 15+ sind.