zeit.de: Studie - TV unterhält, Internet ist sozial

jugendschutz.net

[...] Bei der jungen Zielgruppe [...] hat das Internet das Fernsehen an der Spitze abgelöst: 82 Prozent der 14- bis 29-Jährigen sind wenigstens vier Mal in der Woche online unterwegs. 71 Prozent sehen vier Mal oder häufiger pro Woche fern.
[...]
Der Boom von sozialen Netzwerken wie Facebook ist ein Faktor, weswegen die Internetnutzung stark zunimmt. Hier werden unter jungen Nutzern die Aussagen "Ich kann am Leben anderer teilhaben" (34 Prozent) und "Ich komme mit anderen Menschen in Kontakt" (64 Prozent) am höchsten bewertet. Vor allem bei Männern erfüllt das Internet im Vergleich zu den anderen Mediengattungen soziale Funktionen stärker.