heise: Online-Jugendschützer legen Jahresbericht vor

jugendschutz.net

Die von den zuständigen Ministerien der Bundesländer gegründete Organisation für Jugendschutz im Netz hat am Montag in Mainz ihren Jahresbericht 2009 (PDF-Datei) vorgelegt. Jugendschutz.net hat demnach im vergangenen Jahr 19.000 Angebote überprüft und dabei 2400 Verstöße registriert. [...]

Die Jugendschützer stellten zudem einen starken Anstieg bei Websites fest, die Selbstgefährdung propagieren oder "als modernen Lifestyle" glorifizieren. Dabei geht es zum Beispiel um Communities, in denen sich Teilnehmer über Suizid austauschen. Auch Websites, auf denen das sogenannte "Ritzen" (Selbstverletzungen) oder krankhafte Magersucht verherrlicht werden, bereiten den Jugendschützern Sorge.