Spiegel: Geschäftsmodell iPhone-Porno

jugendschutz.net

Apples Prüderie zum Trotz: Die Pornoindustrie freut sich über das neue iPhone. Online-Stripperinnen wollen ihre Dienste künftig über die Videochat-Funktion Facetime feilbieten und auf diese Weise höhere Gewinne einstreichen. Doch potentiellen Kunden droht der Verlust der Anonymität.

New York - Es ist eine Grundregel der Technikbranche: Kaum wird ein neues Gerät erfunden, findet die Pornoindustrie Mittel und Wege, damit Geld zu verdienen. So auch beim neuen iPhone 4 und der Videokonferenz-Funktion Facetime. Mehr und mehr Firmen suchen mit Hilfe von Kleinanzeigen-Web-Seiten nach Mitarbeiterinnen für Sexchats.