faz.net: Gläserne Freunde - Facebook zeigt Aufenthaltsort seiner Nutzer

jugendschutz.net

[...]

Mit Facebook Places kann sich ein Nutzer per Handy seinen aktuellen Aufenthaltsort wie ein Restaurant, ein Konzert oder einen Laden mitteilen.Seit Monaten war ein solcher Dienst von Facebook erwartet worden. Die Lokalisierungsanwendung ist erst einmal nur in den Vereinigten Staaten verfügbar, soll aber nach und nach allen der mehr als 500 Millionen Nutzer des Internet-Netzwerks zugänglich sein. Auch sollen Mitglieder damit feststellen können, welche Veranstaltungen und Angebote in der Umgebung zu finden sind.

Doch mit Politiker und Datenschützern will es sich Facebook bei seinem gläsernen Vorhaben nicht verscherzen, sondern vielmehr Rücksicht nehmen. Das Unternehmen kündigte jedenfalls einen umfassenden Datenschutz für die Nutzer des neuen Lokalisierungsdienstes an - etwa durch die Möglichkeit, die Funktion auszuschalten. Dennoch gibt es schon Kritik an dem Lokalisierungsdienst: Unmittelbar nach der Ankündigung in der Nacht zum Donnerstag bemängelte die kalifornische Bürgerrechtsorgansiation ACLU, dass ein Nutzer ihn begleitende Freunde auch ohne deren Zustimmung an einem bestimmten Ort anmelden kann.