wdr.de: Hass im Netz

jugendschutz.net

Noch nie gab es so viele rechtsextreme Websites wie heute. Die Kontrollstelle Jugendschutz.net stellte am Dienstag (24.08.10) ihren Bericht 2009 vor. Darin: immer neue Nazi-Communitys im Web2.0 - und Gutenachtlieder, die zum Mord an Juden aufrufen.

Jedes Jahr berichtet Jugendschutz.net1, die zentrale Kontrollstelle für den Jugendschutz im Internet, von rechtsextremen Aktivitäten Netz - und jedes Jahr werden den Zahlen beunruhigender: Mehr als 1.870 Websites aus der rechtsextremen Szene und mehrere Tausend rechtsextreme Beiträge in Communitys wie Facebook und auf Videoplattformen wie Youtube zählte Jugendschutz.net 2009. Die Zahl spezieller Neonazi-Communitys, in denen sich Rechtsextreme vernetzen, um ungestört ihr braunes Gedankengut auszutauschen oder rassistische Aktionen vorzubereiten, habe sich im Vergleich zum Vorjahr sogar verdreifacht. WDR.de sprach mit Stefan Glaser, dem Leiter des Bereichs Rechtsextremismus bei Jugendschutz.net.