npd-blog.info: Crowdsourcing: Nur vereinzelte Hinweise auf NPD-Werbung?

jugendschutz.net

Der Bundesregierung liegen nach eigenen Angaben nur vereinzelte Hinweise vor, wonach es der NPD gelungen ist, über den Google-Werbedienst in Onlineanzeigen seriöser Zeitungen Werbung zu platzieren. Bewerkstelligt wird dies mittels programmgesteuerter automatisierter Kopplung an bestimmte, in Beiträgen enthaltene Schlagworte. Diese Schlagworte können auch in kritischer Berichterstattung enthalten sein.