heise: Seehofer für Netzsperren und Leistungsschutzrecht

jugendschutz.net

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat sich zum Auftakt der Münchner Medientage für Netzsperren ausgesprochen. Das Sperren und Löschen von Seiten mit kinderpornographischen Inhalten sei international ein wichtiges Anliegen, meinte Seehofer in seiner ersten medienpolitischen Rede zum Start des dreitägigen Gipfeltreffens der Medienbranche. "Die fehlende Koordination und Technik ist keine Legitimation für die Gefährdung unserer Kinder", sagte der bayerische Regierungschef mit Blick auf die Gegner der Sperren.