heise: Proteste gegen Web-Filter in der Türkei

jugendschutz.net

In der Türkei sind am Sonntag tausende Menschen gegen Web-Filter auf die Straße gegangen.
[...]
Am 22. August soll in der Türkei eine Vorschrift der Regulierungsbehörde BTK in Kraft treten, nach der Internetnutzer einen vor vier wählbaren Filtern anwenden können (Familie, Kinder, Haushalt und Standard). Je nach Kategorie sollen bestimmte Webseiten unzugänglich gemacht werden; dabei sollen laut BTK vor allem Kinder vor Inhalt geschützt werden, der für sie schädlich sein könnte, wie zum Beispiel Pornografie und Gewalt.

Die Anwendung der Filter soll nach Angaben des BTK-Chefs Tayfun Acarer freiwillig sein. [...] Kritiker sehen in den Filtern ein Instrument für Web-Zensur.