sueddeutsche.de: Studie - Internet macht sozial aktiver

jugendschutz.net

Das Internet macht Kinder und Jugendliche nicht einsam, sondern im Gegenteil sozial aktiver - das ist zentrale Ergebnis einer Studie, die das Münchener Ifo Institut vorgestellt hat. [...]

Die Ergebnisse hätten [...] gezeigt, dass eine schnelle Internetverbindung zu Hause die sozialen Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen im Schnitt positiv beeinflusst, hieß es. Zwar sei inzwischen belegt worden, dass die Webnutzung die schulischen Leistungen nicht verbessert, die Kinder und Jugendlichen gingen aber außerhalb der Schulzeit öfter in Sportvereine, zum Musik- und Gesangsunterricht oder in Jugendgruppen. Den gleichen Effekt habe die Studie bei Erwachsenen ermittelt. Wahrend das Internet vor allem interaktiv genutzt werde, dominiere beim Fernseher die passive Unterhaltung.