heise: Wikipedia-Umfrage zur Jugendschutz-Filter

jugendschutz.net

Wikipedia-Autoren sollen mit einem Referendum den geplanten Jugendschutzfilter der Online-Enzyklopädie mitgestalten. Den Filter ablehnen können die Nutzer aber nicht. Die Einführung des Filters ist Folge eines Streits über Pornografie in der Wikipedia, der im vergangenen Jahr zu schweren Zerwürfnissen geführt hatte. Mit dem Filter sollen Wikipedia-Leser künftig selbst entscheiden können, welche Inhalte sie ausblenden möchten.

Wikimedia-Gründer Jimmy Wales hatte die Löschung mehrerer Hundert vermeintlich anstößiger Bilder veranlasst, nachdem Mitgründer Larry Sanger der Online-Enzyklopädie die Verbreitung von Kinderpornografie vorgeworfen hatte. Danach hatte die Wikimedia Foundation versucht die Wogen zu glätten und einen externen Gutachter engagiert, der eine Strategie für anstößige Inhalte entwickeln sollte. Ende Mai hatte der Vorstand der Wikimedia Foundation eine Resolution verabschiedet, mit der Geschäftsführerin Sue Gardner beauftragt wurde, ein Filtersystem einzurichten.