heise: US-Hotline gegen Kinderpornos macht Fortschritte

jugendschutz.net

Die US-amerikanische Kinderporno-Meldestelle CyberTipline ist in den vergangenen zwölf Monaten bei der Löschung von Kinderpornoseiten deutlich effizienter geworden. Das geht aus Statistiken des Betreibers "National Center for Missing & Exploited Children" (NCMEC) hervor, welche die Initiative "European Digital Rights"-Initiative" (EDRi) am Mittwoch veröffentlicht hat. [...]

Laut einer ersten Übersicht dauerte die interne Verarbeitung einer Meldung beim NCMEC im Mai 2010 noch durchschnittlich 6,85 Tage. Damals gingen 5742 Beschwerden ein, von denen sich allerdings nur 387 auf Webadressen bezogen, die tatsächlich kinderpornographisches Material enthielten. Im Mai dieses Jahres lag die durchschnittlich für die Begutachtung eines Hinweises benötigte Zeit bei nur noch 0,91 Tagen. In 4305 Beschwerden konnten 611 tatsächlich strafrechtlich relevante Inhalte entdeckt werden.