tagesspiegel.de: Internet-Mobbing bekämpfen

jugendschutz.net

Der Senat zahlt 23 Millionen Euro für Computer in Berliner Schulen. Cyber-Teams und Internet-Seepferdchen sollen die Medienkompetenz von Jugendlichen schulen und sie gegen Cyber-Angriffe schützen.

Wüste Beschimpfungen auf der mittlerweile abgeschalteten Mobbingplattform "Isharegossip" machten in diesem Jahr die Probleme des Internets offensichtlich, die Senatsbildungsverwaltung rief das "Jahr der Medienkompetenz" aus. Vor allem das sogenannte Cybermobbing müsse man weiterhin "aktiv angehen", sagte die Bildungsstaatssekretärin Claudia Zinke am Donnerstag bei der Vorstellung der Zwischenergebnisse des "eEducation Masterplans". Der soll seit 2005 Schulen für den Umgang mit Computern und Medienkompetenz fit machen.

Berlin sei auf dem richtigen Weg und stünde vor allem bei der Ausstattung im Bundesvergleich gut da, sagte Zinke. In den kommenden vier Jahren sollen weitere 22,7 Millionen Euro investiert werden.