heise.de: IT- und Medienunternehmen verbünden sich für besseren Kinderschutz im Web

jugendschutz.net

28 große IT- und Medienunternehmen sind einem Aufruf der EU-Kommissarin Neelie Kroes gefolgt, gemeinsam für ein kinderfreundliches Internet zu sorgen. Die Deutsche Telekom, die RTL Group, Vodafone, Telefonica, Apple, Microsoft, Opera Software, Samsung und andere wollen innerhalb von zwölf Monaten einfachere Meldemöglichkeiten für schädliche Inhalte schaffen, altersgerechte Datenschutzeinstellungen verwenden, Inhalte klassifizieren, Material zu Kindesmissbrauch entfernen und Werkzeuge für die elterliche Kontrolle anbieten, teilt die EU-Kommission mit.