heise: Clean IT - Nutzer sollen illegale Seiten melden

jugendschutz.net

Die EU-Kommission fördert das Projekt Clean IT, das Nutzer bei der Kennzeichnung "illegaler oder unerwünschter" Online-Inhalte einbinden will. Das geht aus einer Zusammenfassung (DOC-Datei) der bisherigen Projektverlaufs hervor. So könnten Zugangs- und Hostinganbieter könnten ihren Kunden "Flagging-Systeme" anbieten, mit der unerwünschte Inhalte markiert werden können. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, die Verbreitung von Terror- und Hasspropaganda im Internet zu erschweren. Auch gegen andere rechtswidrige Zwecke wie Cybercrime, Diskriminierung oder das Streuen illegaler Software und Kinderpornographie wollen die Beteiligten vorgehen.