telepolis: Kinder fühlen sich ohne Internet traurig und einsam

jugendschutz.net

Nach einer britischen Umfrage haben Kinder und Jugendliche eine starke emotionale Beziehung zu den digitalen Techniken. Angeblich sind nicht nur die Jugendlichen, sondern auch schon die Kinder abhängig vom permanenten Zugang zum Informationsstrom. Nach einer Umfrage des britischen Verbraucherforschungsinstituts Intersperience meint die Hälfte der Kinder unter 12 Jahren, sie würden ohne Internet traurig sein, zudem machen die Kinder mehr online als die Erwachsenen. [...] Für die aktuelle Umfrage wurden tausend Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren darüber befragt, welchen Einfluss digitale Techniken auf ihr Leben haben. [...] Nicht verwunderlich ist, dass mit 60 Prozent der höchste Anteil an "Traurigen" bei Internetentzug unter den Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren zu finden ist. 48 Prozent würden sich dann auch einsam fühlen.