heise: Sorge um Smartphone-Sicherheit

jugendschutz.net

82 Prozent der Bundesbürger fühlen sich von App-Anbietern nicht ausreichend über die Verwendung ihrer persönlichen Daten informiert, hieß es am Dienstag am Rande einer Konferenz des Bundesverbraucherschutzministeriums und des Hightech-Verbands Bitkom zum "Safer Internet Day" in Berlin. 58 Prozent der unter 30-Jährigen nutzten Smartphones, in der gesamten Bevölkerung seien es 26 Prozent, erklärte Verbraucherministerin Ilse Aigner unter Verweis auf eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag ihres Hauses. Genauso viele Befragte sorgen sich um die Sicherheit mobiler Anwendungen.