welt.de: Das große Sterben der deutschen Facebook-Konkurrenz

jugendschutz.net

Facebook, Facebook, immer wieder Facebook: Das Online-Netzwerk von Mark Zuckerberg produziert eine Schlagzeile nach der anderen. [...] Doch am Beispiel des deutschen Marktes lässt sich gut ablesen, wie schnell Internet-Nutzer einstigen Lieblingsseiten im Internet auch den Rücken kehren können. Um die heimischen Facebook-Konkurrenten ist es zuletzt sehr still geworden. Das hat einen einfachen Grund: StudiVZ, Wer-kennt-wen und Lokalisten laufen die Nutzer davon. Eine Umkehr dieses Trends ist nicht abzusehen, zumal mit Google+ ein weiterer Spieler um die Aufmerksamkeit der begehrten Kundschaft buhlt.

Besonders hart trifft es die VZ-Netzwerke. Die Reichweite von StudiVZ, SchülerVZ und FreundeVZ ist binnen eines Jahres dramatisch gesunken, im Dezember verzeichnete das Trio nur noch 77 Millionen Seitenaufrufe (Visits), ein Minus von fast 80 Prozent. StudiVZ und SchülerVZ hatten die Online-Netzwerke in Deutschland beliebt gemacht, waren über Jahre die Nummer eins. [...]

Im langen Schatten des Marktführers steht auch Wer-kennt-wen (WKW), das sich wie die VZ-Netzwerke als Freundschaftsplattform für Privatnutzer sieht. Die Zahl der Seitenaufrufe hat sich in einem Jahr halbiert, im Dezember waren es nur noch 76 Millionen. 5,1 Millionen Nutzer waren laut der derzeit aktuellen AGOF-Statistik vom Oktober 2011 aktiv.