heise: Weltweites Bündnis gegen sexuellen Kindesmissbrauch im Netz

jugendschutz.net

Die EU und die USA haben eine Allianz von insgesamt 48 Ländern geschmiedet, um stärker gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern im Internet vorzugehen.

EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström und US-Justizminister Eric Holder wollen das Bündnis am Mittwoch im Rahmen einer wissenschaftlichen Konferenz zum Kinderschutz in Brüssel aus der Taufe heben. Beteiligt sind neben den 27 EU-Mitgliedsstaaten und den USA unter anderem auch Australien, Japan, Neuseeland, die Philippinen, Thailand, die Türkei, die Ukraine und Vietnam.