sueddeutsche.de: Facebook kämpft um die Jugend

jugendschutz.net

Einer jetzt veröffentlichten, repräsentativen Befragung zufolge geben 42 Prozent der amerikanischen Facebook-Nutzer im Alter zwischen 18 und 29 Jahren an, das soziale Netzwerk im vergangenen Jahr seltener als zuvor genutzt zu haben.

Bei den Anwendern im Alter zwischen 30 und 49 Jahren sind es laut Studie 34 Prozent. Hinzu kommt: 28 Prozent der Facebook-Nutzer bestätigen die Aussage, dass für sie die Seite an Bedeutung verloren habe, nur 12 Prozent sagen, dass Facebook für sie wichtiger geworden sei.