stuttgarter-zeitung.de: Braune Gedanken - live und auf CD

jugendschutz.net

Auf CDs, die man im freien Handel zu Recht vergeblich sucht, hat sich ein jetzt 38-Jähriger aus der rechten Szene spezialisiert. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft dem Mann, der sich von heute an vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten muss, vor, er habe zumindest drei Jahre lang - von Januar 2007 bis Ende des Jahres 2009 - einen schwunghaften Internethandel mit rechtsextremistischen Musiktiteln betrieben. [...] Die Internetplattform des 38-Jährigen hat nach den Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft eine zentrale Rolle beim An- und Verkauf solcher CDs gespielt. Allein im Zeitraum von Januar bis April 2007 habe die Plattform 1,7 Millionen Besucher gehabt, heißt es in der Anklageschrift.