futurezone.at: Google will Blogs mit Porno-Werbung löschen

jugendschutz.net

Erotische Blogs sind für Google in Ordnung, solange man damit kein Geld verdient. Google hat diese Woche E-Mails an User von Blogger verschickt, die Blogs mit "Adult Content" betreiben. Darin werden sie informiert, dass ab dem 30. Juni die Richtlinien von Blogger geändert werden, laut diesen keine Werbung mehr für erotische Inhalte oder pornografische Produkte zulässig ist.