zd.net: Bing führt Warnhinweise für Kinderpornografie ein

jugendschutz.net

Microsofts Bing hat als vermutlich erste Suchmaschine Pop-up-Warnungen eingeführt, die bei einer Suche nach Kinderpornografie erscheinen. Die Hinweise sind derzeit aber nur für britische Nutzer zu sehen, wie die englische Presse berichtet.

Sie basieren auf einer schwarzen Liste von Suchbegriffen, die die Organisation Child Exploitation and Online Protection Centre (CEOP) zusammengestellt hat.