wiesbadener-tagblatt.de: Sexting an Wiesbadener Schulen

jugendschutz.net

Junge Mädchen gehen immer häufiger leichtsinnig mit ihrer Intimsphäre um. Mit ihrem Smartphone fotografiert, verschicken sie Nacktfotos per Facebook oder WhatsApp an ihren Freund. Problematisch wird es dann, wenn der Freund sie weiterschickt. So gelangen Fotos von nackten Minderjährigen ungewollt ins Internet. Dieses Phänomen wird Sexting genannt. Auch an Wiesbadener Schulen gab es jüngst zwei 13-jährige Mädchen, deren freizügige Bilder an die mediale Öffentlichkeit gelangten.