heise.de: BKA - Bessere Arbeitsabläufe bei "Löschen statt Sperren"

jugendschutz.net

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat die Zahl der Mitarbeiter, die mit dem Umsetzen des Konzepts "Löschen statt Sperren" zur Bekämpfung von Kinderpornographie im Internet, betraut sind, fast halbiert. Bestand das Personal 2010 nach dem Einrichten dieses Arbeitsschwerpunkts noch aus insgesamt 6,3 vollen Stellen, sind dafür inzwischen nur noch 3,5 vorgesehen.