fr-online.de: Iranisches Gericht will Zuckerberg vorladen

jugendschutz.net

Ein konservatives Gericht im Iran hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg einem Medienbericht zufolge wegen angeblicher Datenschutzverletzungen vorgeladen. Gegen die Facebook-Töchter WhatsApp und Instagram seien Verfahren eingeleitet worden, weil sich Nutzer beschwert hätten, berichtete die Nachrichtenagentur Isna am Dienstag.