pro-medienmagazin.de: Konzerne gegen Terror-Propaganda

jugendschutz.net

Schon vor der Ermordung des US-Journalisten Steven Sotloff durch den IS haben sich Internetkonzerne wie YouTube darauf vorbereitet, das Tötungsvideo herauszufiltern und unzugänglich zu machen.