zdnet.de: Twitter meldet Anstieg der Regierungsanfragen um 40 Prozent | ZDNet.de

jugendschutz.net

Twitter hat im zweiten Halbjahr 2014 2871 Regierungsanfragen nach Daten seiner Nutzer erhalten, 40 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. [...]

Darüber hinaus wurde Twitter im zweiten Halbjahr 2014 von Gerichten und Regierungsbehörden weltweit aufgefordert, von 3236 Twitter-Nutzern veröffentlichte Inhalte zu löschen. Als Folge entfernte das Unternehmen 1982 Tweets und sperrte 85 Nutzerkonten. Deutschen Behörden ging es dabei um Verstöße gegen den Jugendschutz und das Zeigen verbotener Symbole beziehungsweise Hassreden.