heise.de: Jugendschützer machen mobil gegen Extremgewalt im Netz

jugendschutz.net

Vor allem fürs Web 2.0 und soziale Medien fordern Politiker von Bund und Ländern internationale Standards und technische Lösungen, um Gewaltvideos von Kindern und Jugendlichen fernzuhalten. Plattformbetreiber müssten handeln.