heise.de: Jugendmedienschutz - Länder wollen Werbung für Pornos stoppen

jugendschutz.net

Pornographie soll online nur noch in geschlossenen Benutzergruppen beworben werden. So steht es im Entwurf für einen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag. Die Branche wehrt sich gegen ein "Pornowerbeverbot".